1. wilfried-ehrmann.com
  2. Aktuelles

Aktuelles


Achtsamkeitskurs im Frühjahr 2020

Termine: 21. Jänner bis 10. März 2020, jeden Dienstag von 19:00 – 20:30

8 Abende mit themenzentrierter Meditation und Austausch

Ort: Cervantesgasse 5/5, 1140 Wien
Leitung Dr. Wilfried Ehrmann

Anmeldung hier

Ein Blogbeitrag zum Thema:
Achtsamkeit: Jeder Moment hat die gleiche Bedeutung – Mit Achtsamkeit “demokratisieren” wir unser Inneres. Wir verzichten mehr und mehr auf das Vergleichen und erkennen jeden Moment in seiner Einzigartigkeit.


Sommerseminar: Emotionale Selbsterfahrung
19. – 26. Juni 2020
Weißenbach am Attersee

Leitung: Dr. Wilfried Ehrmann und Mag. Birgit M. Ehrmann-Ahlfeld

Info und Anmeldung

Hier zum Programm


Sommergruppe Corfu
12. – 17. Juli 2020
Die Heilkraft der Archetypen – Durch die Arbeit mit Symbolen zu dir selber finden
Alexis Zorbas, Arillas, Corfu

Leitung: Dr. Wilfried Ehrmann und Mag. Birgit M. Ehrmann-Ahlfeld

Informationsabend:
10.2.2020, 19:00 Cervantesgasse 5/5, 1140 Wien

Info und Anmeldung

Hier zum Programm

Hier zum Video


Seminare zum Kohärenten Atmen 2020

Termine:
14. – 16. Februar 2020
16. – 18. Oktober 2020

Ort: GEA-Akademie in Schrems/Niederösterreich
Freitag 19:00 – Sonntag 13:00
Zum Erlernen und Üben der Methode des Kohärenten Atmens mit ausführlichen Hintergrundinformationen.

Anmeldung: GEA-Akademie


Audio-Interview mit Jürgen Melmuka

Ein Gespräch über das Zuhören in der Psychotherapie.

Video-Interview mit Linda Benkö

Ein Gespräch über die vielfältigen Vorzüge des bewussten Atmens für das Wohlbefinden, die Gesundheitsvorsorge und die seelische Ausgeglichenheit.


Seminare im Rahmen der ATMAN-Ausbildung 2019/2020:

(Diese Seminare können bei entsprechenden Voraussetzungen auch einzeln besucht werden)

Empfängnis und Geburt
17. – 19. Jänner 2020
Wien
Leiter: Eva Reichmann, Kathrin Viklicky, Dr. Wilfried Ehrmann

Kindheitsmuster
7. – 9. Februar 2020
Wien
Leiter: Dr. Wilfried Ehrmann

Atem und Beziehung
28. Februar  – 1. März 2020
Wien
Leiter: Dr. Wilfried Ehrmann und Birgit M. Ehrmann-Ahlfeld

Atem und Energiearbeit
20. – 22. März 2020
Kochholz bei Loosdorf
Leiter: Dr. Wilfried Ehrmann und Heidemarie Wolf

Warm- und Kaltwasseratmen und kreatives Denken
30. April – 3. Mai 2020
Freiland bei Lilienfeld
Leiter: Dr. Wilfried Ehrmann und Birgit M. Ehrmann-Ahlfeld

Atemarbeit in der Praxis
29. Mai – 1. Juni 2020
Miesenbach/NÖ
Leitung: Dr. Wilfried Ehrmann

Zur Information und Anmeldung


Fortbildungstage im Rahmen der ATMAN-Ausbildung

Selbstwert in der Atemtherapie: Zwischen Stolz und Scham
22. – 23. Februar 2020

Leitung: Dr. Wilfried Ehrmann
Ort: Wien

Zur Anmeldung


Interview mit Jim Morningstar “Healing the Father Wound” (Heilung der Vaterwunde – Video auf Englisch)


Interview mit Matthias Wittfoth “Die geheime Macht des Atems” (Audio)

Interview mit Matthias Wittfoth: Comparing Buteyko and Wim Hof-Breathing (Audio)

Hier zum Hören der spannenden Beiträge auf der Podcast-Seite von Matthias und Dina Wittfoth: “Science on the Rocks”


Vortrag: Breath – The Universal Key
am Mittwoch, 9. August 2017 im Seminarhotel Hirschwang im Rahmen der Global Inspiration Conference 2017 – Hier zum Nach-Sehen

Interview mit Wolfgang Fellner über das bewusste Atmen und die Erfordernisse für die Ausbildung von Atemtrainern und über kohärentes Atmen
Hier zum Video


Neue Blogartikel:

Das Mitgefühl und das schlechte Gewissen – Zu viel Mitgefühl kann uns scheinbar hilflos machen; wenn wir aber unterscheiden, was an diesem Mitgefühl aus einer in der Kindheit angenommenen Helferrolle kommt und was ein echtes Mitgefühl ist, bleiben wir handlungsfähig.

Von der Hilflosigkeit zur Hingabe – Wwenn wir unsere Hilflosigkeit annehmen, wird sie zur Hingabe an die größere Regie des Lebens, die auf alle Wechselfälle des Lebens eine Antwort kennt.

Spirituelle Redundanz – Für den spirituellen Weg ist es wichtig, Modelle und Konzepte, die spirituell nicht weiterführen, aber einen psychologischen Nutzen haben, als solche einzuordnen.

Warum ich Blogs schreibe (anlässlich des 500. Blogs) – Meine Motivation zum Schreiben und Teilen meiner Einsichten, Ideen und Gedanken.

Der Zynismus der zukunftsignoranten Politiker – Es scheint, als ob viele Politiker und Politikerinnen kurzfristige Wahlerfolge gegen die Zukunft des Planeten ausspielen und mit dem Streit um minimale Zugeständnisse wertvolle Zeit verstreichen lassen, um dem Klimawandel entgegen zu wirken.

Die Heuchelei der Immigrationsfeinde – Politiker und Publizisten, die sich besonders aggressiv gegen Zuwanderung aussprechen, haben häufig einen Migrationshintergrund, und die Argumente, die sie gegen die Migration vorbringen, sind oft jene, unter denen die eigenen Vorfahren zu leiden hatten.

Konsumscham und Schamkonsum – Der Schlüssel zur Veränderung im Sinn einer Qualitätsorientierung statt einer Quantitätsorientierung kann nur in einer radikalen Innenschau gefunden werden, im Eingestehen von infantilen Motivationen und im Besinnen auf den tieferen Sinn unseres Daseins, der nichts mit Konsum zu tun hat. 

Konsum und Gier – Kleinkindlicher Zuwendungsmangel hat vielfältige Folgen – eine ist in unserer Gesellschaft besonders beliebt: Konsum aus der bunten und üppigen Welt der Konsumgesellschaft – vor allem jetzt in der Vorweihnachtszeit. Während der Mangel auf frühkindlicher Ebene traumatisierend wirkt, wenn er immer wieder und kumulativ geschieht, nehmen wir den Konsum von all dem Kram, den die Wirtschaft produziert, als selbstverständlich. In Wirklichkeit spielt der Konsumrausch in vielen Fällen die Rolle eines Traumanarkotikums.

Das Giersystem im Kapitalismus – Die Unersättlichkeit der Gier passt zum Kapitalismus. Die Zufriedenheit ist der Tod der Wachstumsmaschine, deshalb macht dieses Wirtschaftssystem alles, damit die Menschen unzufrieden bleiben und nie zur Ruhe kommen. Sie können nicht genug Waren haben, sondern müssen sich beständig Neues leisten. 

Gier und Selbstzerstörung – Diese Unerschöpflichkeit der Gier kommt daher, dass sie aus Mängeln der eigenen Kindheit stammt und für Bedürfnisse, die damals nicht erfüllt wurden, herhalten muss, ohne die damals versäumte Befriedigung jemals stillen zu können. Sie will ein kindliches Größenselbst füttern.

Bescheidenheit als Tugend – Die Bescheidenheit beinhaltet die Wertschätzung des Kleinen, Unscheinbaren, Unspektakulären. Die kleinen Dinge schaffen kleine Freuden, doch summieren sich diese Freuden beständig. 

Scham und Selbstgespräche – Das Selbstgespräch, das oft auch die Form von Gedankenschleifen hat, dreht sich häufig um Schamthemen. Denn Peinlichkeiten, die uns passiert sind, Fehler, für die wir uns abwerten, persönliche Mängel, für die wir uns geißeln, haben alle mit Scham zu tun.

Das individuelle Glück und die Ungeheuerlichkeit des Leidens – Nur wenn wir mit uns selber im Einklang sind, können wir an der Verringerung des Leidens der Menschen und der Natur mithelfen.

Metamodernimus – eine Übersicht – Die Probleme unserer Gesellschaft können wir nur nachhaltig lösen, wenn wir unser Welt-, Menschen- und Gesellschaftsbild weiterentwickeln, über die Moderne und Postmoderne hinaus.

Tiefe, eine Dimension des Menschlichen  – Tiefe ist eine eigentümliche Qualität des Menschseins im Sinn von Weisheit und reifem Verständnis der menschlichen Seele, die wir durch die Integration der Lektionen des Lebens erwerben.

Komplexe Themen und komplexes Denken – Die Aufgabe, die stetig ansteigende Komplexität unseres Lebens zu verstehen, zu nutzen und zu verwalten, wird immer schwieriger und aufwändiger. Denn das Verständnis von Komplexität erfordert eine entsprechende Denkkompetenz, die nur wenige beherrschen.

 

Hier zu meiner deutschen Blogseite.


Auf meiner Facebook-Seite können aktuelle Nachrichten zu meinen Publikationen gefunden werden.